Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

Schön, dass du hergefunden hast!
 
Wir setzen uns für die Verbesserung der Lebensumstände von Stadttauben ein und fordern langfristig gesehen betreute Taubenschläge, wo die Tiere artgerecht gefüttert und ihre Population durch den Eiertausch tierschutzgerecht verringert werden kann.
 
Stadttauben sind die verwilderten Nachkommen unserer Haus- und Brieftauben. Ihnen wurde angezüchtet, 6-8 Mal im Jahr zu brüten. Sie sind wie Hund und Katze als ausgesetzte Haustiere auf den Menschen angewiesen und suchen dessen Nähe in Städten, wo sie hohe Gebäude und Nieschen als Nistplätze verwenden. Erfahre hier mehr!
 
Durch die Ansiedlung der Tauben an ausgewählten Orten sollen sie größtenteils von Fußgängerzonen und Co. ferngehalten werden, sodass sich Passant:innen und Ladenbetreiber:innen weniger gestört fühlen und das Stadtbild verschönert wird.
 
Wie du uns unterstützen kannst, siehst du z.B. hier!
 
Du findest uns auch auf Instagram, Facebook und TikTok.
 
Großansicht
Stand getauschte Eier in der Rhein-Neckar-Region:

2023: 895 Eier (März bis Dezember)

2024: 474 Eier (Stand 20.05.2024)

mehr Informationen zum Tausch der Stadttauben-Eier gegen Attrappen findest du hier

Wir bitten alle, die neu in der Thematik sind, sich dem offen zu stellen und ohne Vorurteile zu informieren. 

Wir suchen Hilfe!

Heidelberg

  • bei der betreuten Fütterung (Tage individuell abstimmbar)
  • beim Eiertausch (ohne Leiter)

Mannheim

  • beim Eiertausch (Parkhäuser, Innenstadt)

Kontaktiere uns gerne, wenn du uns hierbei (oder bei anderen Aufgaben) unterstützen willst oder wenn du Fragen hast.

Die aktuelle Lage in den Städten der Region findest du hier

Spenden

Spenden sind natürlich immer gerne gesehen – durch sie können wir unsere Arbeit weiter voran treiben, notwendige Materialien kaufen und unsere Päppler unterstützen!

Dazu habt ihr zwei Möglichkeiten – einmal über PayPal oder über unser Vereinskonto:

https://www.paypal.com/paypalme/graumaennchen

Wofür willst Du spenden?

Für unsere Aufklärungsarbeit, den Volierenbau, unsere Arbeit für betreute Schläge und weitere Einsätze: kein Verwendungszweck notwendig

Für einzelne Päppelstellen: Verwendungszweck = Name der Päppelstelle

Für alle Päppelstellen und unsere Pfleglinge: Verwendungszweck = „Pflegestelle“ 

Für die Futterstelle in Heidelberg: Verwendungszweck = „Futterstelle HD“

Wir sind als gemeinnützig anerkannt und können daher Spendenquittungen ausstellen.

Hierfür bitten wir um Mitteilung des vollständigen Spendernamens sowie der Adresse per E-Mail. 

Patenschaften

Wir vergeben Patenschaften für unsere Pfleglinge, die in unserer Endstelle leben.

Mehr zu den Patenschaften findest du hier!