Stadttauben in Not erkennen

Ablauf - Notfall erkennen und melden

  1. Ersteinschätzung (Art und Alter feststellen)
  2. Sicherung
  3. Unterbringung
  4. Meldung

1. Ersteinschätzung (Art und Alter feststellen)

Wildtaube gefunden?

-> zu Unterpunkt Wildtauben springen

Stadttaube
unterschiedliche Federfarben
brütende Ringeltaube
Ringeltaube brütend

Keins der Bilder passt? Ist es ein Küken?

Stadttaubenküken
Stadttaubenküken 1
Stadttaubenküken
Stadttaubenküken 2
Stadttaubenküken
Stadttaubenküken 3
Türkentaubenküken
Türkentaubenküken
Ringeltaubenküken
Ringeltaubenküken

2. Sicherung

  • sie verletzt ist, nicht mehr fliegen oder laufen kann, blutet, sie offensichtliche Verletzungen hat, wie einen hängenden Flügel oder humpelt

  • sie neurologische Auffälligkeiten hat, z. B. taumelt, unsicher nur für kurze Strecken fliegt oder beim Laufen umfällt

  • sie stark aufgeplustert in einer Ecke sitzt und eine geringe Fluchtdistanz hat, nicht reagiert, wenn man sich ihr nähert oder Körner wirft, vielleicht nur kurz, flach oder kraftlos auffliegt

  • sie in einem Hauseingang sitzt, auf einer Fensterbank oder die Nähe/Hilfe des Menschen sucht

  • sie abends oder nachts auf dem Boden sitzt (s. Bild)

  • sie Probleme bei der Futteraufnahme hat oder eine längere Zeit an der Futterstelle sitzt, ohne Futter aufzunehmen

  • sie Verschnürungen durch Fäden o.Ä. an den Füßen hat (s. Bild)

  • es sich um eine Jungtaube handelt, die flugunfähig am Boden sitzt oder nur panisch flach über den Boden flattert (s. Bild)

  • sie sehr zutraulich gegenüber Menschen ist, z. B. entflogene oder ausgesetzte Zuchttauben

  • sie am Straßenrand oder auf der Straße sitzt/liegt (Verdacht auf Anflugtrauma durch Kollision mit einem Fahrzeug)

Beherzt zugreifen! In manchen Fällen helfen Kescher oder z. B. eine Jacke beim Einfangen.

Transport in einer Jacke, einem Baumwollbeutel, einem Handtuch oder einem Karton transportieren.

Schnell sichern (Stadttauben so schnell wie möglich in Sicherheit zu bringen, um sie vor Gefahren wie anderen Tieren oder dem Straßenverkehr zu schützen. Sehr geschwächte Tauben lassen sich oft einfach mit den Händen aufnehmen)

Unbedingt ERST sichern und danach alles Weitere organisieren.

Ansonsten droht der Tod des Tieres durch Passanten, Hunde, Fahrräder oder Autos.

3. Unterbringung

Zu Hause die Taube in einen Karton, Wäschekorb o. Ä. setzen. 

Bitte erst nach Absprache mit uns Wasser oder Futter anbieten. Bitte Nichts einflößen und Nichts in den Schnabel stecken. (s. Bild)

ACHTUNG: durch nicht artgerechtes oder falsch verabreichtes Futter kann das Tier sterben, daher NIE ohne vorherige Absprache mit einer fachkundigen Pflegestelle irgendwelche Selbstversuche starten.

Und keine Angst vor Krankheiten! Die meisten Krankheiten, an denen Tauben leiden, sind taubenspezifisch und werden nicht auf den Menschen oder andere Haustiere übertragen.

Bitte beachtet, dass wir Wildtauben nicht annehmen können. 

Wendet euch bitte bei Auffinden einer Wildtaube an 

4. Meldung

Notfallmeldung abgeben

Wenn du Facebook hast in folgenden Gruppen:

Stadttauben Mannheim-Heidelberg-Ludwigshafen und Tauben-Notfallmeldung.

Stell hierzu eine Beitragsanfrage mit dem Zusatz „Notfall“.

Poste die hilfsbedürftige Taube mit Postleitzahl, Stadt, Bild und kurzer Beschreibung in die Gruppen.

Dort wird dir schnell und effektiv geholfen.

0151 45707762

per Anruf, WhatsApp oder Telegram

Montag bis Samstag

Bitte sprecht auf unsere Mailbox, wenn wir gerade nicht erreichbar sind.

  • Eine Taube hat sich in einem sog. „Taubenabwehrnetz“ verfangen
  • Die Taube befindet sich in einer Höhe, die mit einer normalen Leiter nicht erreichbar ist

In einem solchen Fall sofort die 112 anrufen oder die örtliche Feuerwehr. Bitte die Kontaktdaten sowie den eigenen Namen nennen und vor Ort bleiben

Da in einem solchen Fall ein Leben, wenn auch ein tierisches, in Gefahr ist, hat die Feuerwehr zu kommen und das Lebewesen zu befreien. 

Bitte beachten!

Selbstverständlich versuchen wir, bei Notfällen zu helfen oder weiter zu vermitteln, aber weder ist unsere Vereinsstruktur passend dazu aufgebaut, noch ist das unser Vereinsziel.

Falls niemand abnimmt, hinterlasst uns eine Nachricht oder ruft erneut an!

KEINE MAILS! Unsere E-Mails lesen wir zwar regelmäßig, aber nicht im Minutentakt. Befolge daher die oben beschriebene Vorgehensweise und deinem Notfall wird schnell geholfen.

Spenden

Wenn du kannst, schick uns bitte eine kleine Spende, damit wir unsere Arbeit fortsetzen können.

per Paypal

ODER

auf unser Vereinskonto:

Wofür willst Du spenden?

Für unsere Aufklärungsarbeit, den Volierenbau, unsere Arbeit für betreute Schläge: kein Verwendungszweck notwendig

Für einzelne Päppelstellen: Verwendungszweck = Name der Päppelstelle

Für alle Päppelstellen und unsere Pfleglinge: Verwendungszweck = „Pflegestelle“